Bedienungsanleitung

Prüfgerät für Nachlaufweg

1. Elektrischer  Anschluss
Um die Messung durchzuführen muss
der Tor Stopp durch das  Prüfgerät erfolgen.
Der Anschluss des Prüfgerätes muss  direkt im Stopp Kreis des Torantriebes  erfolgen


2. Prüfung  der Stopp Funktion
Prüfgerät einschalten.
Grüne LED im Schalter muss leuchten.
Tor zulaufen lassen ( Automatik-
oder Totmannbetrieb)
Während des  Torlaufes mit der Hand durch das Prüfgerät fahren.
Tor muss stehen bleiben.


3. Mitte des  Torblattes ermitteln
Zur Messung muss das Torblatt in die
Prüfvorrichtung laufen.
Dazu muss das Prüfgerät mittig zum
Torblatt ausgerichtet werden.
Es können Tore bis 80 mm Torblatt-stärke direkt in das Prüfgerät laufen.
Bei größerer  Torblattstärke  ein Stück
Karton oder Blech mit Schraub-zwinge oder Klebeband am Tor befestigen.
( Für Schiebetore immer erforderlich )


4. Tor zulaufen lassen
Zur Messung das Tor nun im  Auto-
matikbetrieb  zulaufen lassen.
(  Messschieber muss sich am  Boden
der  Prüfvorrichtung befinden)

Wenn kein  Automatikbetrieb möglich ist, das Tor im  Totmannbetrieb zulaufen lassen.
Der Stopp  erfolgt durch die Prüfvorrichtung.


5.Nachlaufweg  ablesen
Schieben Sie den Messschieber  nach
oben und lesen Sie an der Messskala den Nachlaufweg ab.
Bei  Schiebetoren halten Sie die
Prüfvorrichtung beim verschieben
des Messschiebers fest, damit die
Prüfvorrichtung nicht verrutscht.


6. Tor wieder auflaufen lassen.
Prüfgerät  ausschalten, dadurch
wird die  Stoppfunktion unterbrochen
und das Tor  kann wieder bewegt werden.